You are currently viewing Timbercoast Rum | Rum-Profil ūü•É Der Rum, der die Welt umsegelte ‚õĶ

Timbercoast Rum | Rum-Profil ūü•É Der Rum, der die Welt umsegelte ‚õĶ

90% aller internationaler Waren werden mit Schiffen transportiert um sie von einem Punkt der Erde zum anderen zu transportieren. Das kostet uns 10x mehr Stickoxide und 100x mehr Schwefeloxid-Aussto√ü als wenn man Flugzeuge nehmen w√ľrde und selbst die sind ja bereits als wahre Schadstoff-Monster bekannt und verschrien.

Heute habe ich Rum aus dem Projekt „Mission Zero“ f√ľr Euch.

Die Umweltverschmutzung und die sich immer schneller drehende Weltwirtschaft wollte Cornelius Bockermann als Kapitän eines Frachtschiffes nicht länger hinnehmen. Er gab sein Kapitänsamt ab und kaufte sich kurzerhand einen alten Gaffelschoner, den er wieder her richtete.
2014 startete er das Projekt „Timbercoast – Segeln f√ľr ein besseres Morgen“ und konnte das erste Mal 2016 in See stechen. Seit dem fahren er uns seine Crew seltene Waren ausgesprochen langsam von A zu B und das tut diesen Rohstoffen sehr gut:

Timbercoast Rum 4
Timbercoast Rum 2
Timbercoast Rum 1

Seine Rum-Fracht zum Beispiel wird dabei von ihnen gleich auf mehrere Arten transportiert. So lagern einige F√§sser w√§hrend der √úberfahrt unter Deck, andere auf Deck und wieder andere sogar Au√üenbords, neben dem Schiff. Dadurch sind sie unterschiedlichen Temperaturen, Bewegungen, Seewinden und anderen Einfl√ľssen, wie zum Beispiel salzigem Wasser ausgesetzt, was jeden Rum zu einer v√∂llig unterschiedlichen, einzigartigen Kreation werden l√§sst.

Die Rum-Flaschen verziert jedes Mal der Gaffelschoner, sowie der Hinweis, wo an, unter, oder neben Deck das Fass gelagert wurde. 
Zudem ist die jeweilige Reise (hier „Voyage 4“) aufgedruckt.

Timbercoast Rum 3
Timbercoast Rum 5

Alle Flaschen werden von Hand abgef√ľllt, verplombt und mit einem kleinen Booklet versehen, auf dem man noch einmal alles √ľber den Rum nachlesen kann.
Echte Handarbeit also, vom ersten bis zum letzten Moment.

Rum Liebhaber und besonders Rum-Interessierte, die einen Hang zu etwas Besonderem, Einzigartigem haben, kommen an diesem Rum genauso wenig vorbei, wie die, denen die Weltwirtschaft und derer immer schnelleres, immer r√ľcksichtsloseres Treiben zuwider ist.

Fazit:
Ein Tasting kann ich Euch in diesem Video leider nicht bieten, weil jeder Rum der Reihen unterschiedlich ist und aus den verschiedensten Herkunftsl√§ndern stammt, aber Ihr solltet die Gelegenheit nutzen, √ľber
diesen Link mehr √ľber das Projekt „Mission Zero“ und die Reisen von Cornelius und seiner Crew zu erfahren.

N√ľchtern bleiben, Prost!

 

Schreibe einen Kommentar