You are currently viewing Island Signature Tierra Madre Guatemala Rum 40% | Rum-Tasting ­čąâ Eine Rum-Weltreise ­čöŐ

Island Signature Tierra Madre Guatemala Rum 40% | Rum-Tasting ­čąâ Eine Rum-Weltreise ­čöŐ

Mit dem heutigen Rum begeben wir uns an den Anfang einer Weltreise durch die wichtigsten L├Ąnder des Rums.
Die Serie, aus der er stammt, verfolgt einen ganz besonderen Ansatz. Der Hersteller dieser Island Signature-Reihe sucht sich kleine, oft namentlich nicht genannte Destillen des jeweiligen Landes, um gemeinsam mit ihnen einen landestypischen, ganz besonderen Rum zu kreieren.
Heute starten wir mit dem gr├╝nen Label, mit Guatemala.

Heute taste ich f├╝r Euch den Tierra Madre Island Signature Guatemala Rum von Odevie.

4/5
S├╝├če
1/5
W├╝rze
2/5
Milde
3.5/5
Frucht
3.5/5
Rauch
0/5

Der Tierra Madre ist das Aush├Ąngeschild f├╝r aus Guatemala stammenden Rum.
Absolut hochwertige Marken stammen von hier, aber dieser Rum schreibt sich selbst auf die Flasche „Island Signature“, also die repr├Ąsentative Unterschrift dieser Insel zu sein.

Allein das Flaschen-Label ist schon interessant: Es beinhaltet mehrere Sprachen, repr├Ąsentiert mehrere L├Ąnder und damit unterschiedliche Kulturen. So titelt der Rum auf Englisch „Island Signature“, w├Ąhrend der eigentliche Name „Tierra Madre – Mutter Erde“ auf Spanisch bedeutet.

Die Rums der Serie werden allesamt von Odevie, einem Franzosen, abgef├╝llt und in Deutschland von der Haromex GmbH vertrieben.
Ein buntes Potpourri aus allen Herrenl├Ąndern, eine Rundreise durch viele Rum produzierende und handelnde L├Ąnder also.

Der Rum wurde von einer kleinen, namentlich nicht genau benannten Destille in Guatemala aus Melasse gebrannt. Anschlie├čend wurde er landestypisch in hohen Bergregionen f├╝r mehrere Jahre gelagert. Das Bergklima hat einen besonderen Einfluss auf die F├Ąsser.
Durch die niedrigeren Temperaturen geht bei der Lagerung weniger Alkohol verloren und das besondere Klima und die oftmals extremen Temperaturschwankungen, die mit diesem einher gehen, gestehen dem Rum eine l├Ąngere Reifezeit zu und verleihen ihm in seinen h├Âlzernen F├Ąssern einen ganz besonderen Charakter.

Odevie stellt ├╝brigens in verschiedenen L├Ąndern jeweils einen landestypischen „Island Signature“ her
und schm├╝ckt seine Flaschen mit einem jeweils farblich unterschiedlichem Label. So ist zum Beispiel der „Yellow Snake“ aus Jamaika mit einem gelbem Label verziert und der aus Mauritius tr├Ągt hellblau.

Schauen wir uns die Flasche noch einmal in Ruhe an.

Am auff├Ąlligsten ist, wie bereits erw├Ąhnt, das einfarbige Label: Raute-f├Ârmig, wei├če Schrift auf gr├╝nem Grund, schlicht, aber mit reich verziertem Rahmen. „Island Signature“ lesen wir im leichten Halbkreis der ├ťberschrift, „Tierra Madre“ steht gro├č in der Label-Mitte. Darunter das Land Guatemala.

Tierra Madre Island - Guatemala 2
Tierra Madre Island - Guatemala 5

Die Flaschen sind immer schlicht gehalten, aus braunem Glas, ein sch├Âner Kontrast zum farblich auff├Ąlligen, hier gr├╝nem Label.
Darunter befindet sich ein zweites unscheinbareres, deutlich Kleineres. Wei├č mit gr├╝ner Schrift erz├Ąhlt es die Geschichte des Rums Guatemalas, von seiner Lagerung und von der Besonderheit der Region. Die gleiche Geschichte findet man ├╝brigens auch noch auf dem Geschenkkarton der Flasche. Dieser kommt komplett in gr├╝n mit wei├čer Schrift und ist mit ebenfalls gr├╝nen Darstellungen von Zuckerrohrpflanzen verziert.

Nun aber genug von der Flasche, probieren wir endlich, wie er schmeckt.

Es riecht sehr fruchtig, den Alkohol rieche ich nur in einem Hauch heraus.
Eine auff├Ąllige S├╝├če, mit Honig und Gew├╝rzen breitet sich in der Nase aus, gefolgt von einer hellen h├Âlzernen Note, die je l├Ąnger ich rieche irgendwann beinahe komplett an die Stelle der S├╝├če tritt.

Prost!

„Oh, er schmeckt ganz anders als ich erwartet habe!“ ist das Erste, was mir durch den Kopf geht. Er hat einen fruchtigen, relativ flachen Einstieg, mit auff├Ąllig holzigem Nachklang und ist lange nicht so s├╝├č, wie er riecht. Er schmeckt mild und ausgewogen, doch ein paar Sekunden sp├Ąter macht sich eine alkoholische Sch├Ąrfe im Mund breit, die im Geruch lange nicht so pr├Ąsent gewesen ist. Dieser folgt eine auff├Ąllige Holzigkeit, lang anhaltend, wenig w├╝rzig, wenig s├╝├č.

Fazit:
Wer einen Rum mit Charakter sucht, ist beim Island Signature „Tierra Madre“ sehr gut aufgehoben.
Allein die Serie bis zur Vollst├Ąndigkeit zu sammeln, um sie dann vollst├Ąndig leer machen zu k├Ânnen, weckt den Sammler in mir! Ich w├╝rde ihn definitiv nicht unter die s├╝├čen Rums einordnen, aber jeder, der trockene Rums oder auch Whiskys mag, fruchtig, mild und lang im Abgang, ist hier mit Sicherheit sehr gut beraten.

­čÄž┬áVideos ÔÇô RumPod:
Hier findest Du das Tasting-Video dieses Rums als Audio-Podcast aufbereitet und oben kannst Du Dir den Blogbeitrag dieser Seite als „Blog-RumPod“ anh├Âren.